Qualifikation

Dyskalkulie-Therapie

 

Unter Dyskalkulie versteht man die Beeinträchtigung von Rechenfertigkeiten, die nicht durch eine allgemeine Intelligenzminderung oder eine eindeutig unangemessene Beschulung erklärbar sind. Das Defizit betrifft die Beherrschung grundlegender Rechenfertigkeiten wie Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division, weniger die höheren mathematischen Fertigkeiten, die für Algebra, Trigonometrie, Geometrie und Differential- sowie Integralrechnung benötigt werden.

 


-> zurück zur Übersicht



Bilder aus der Praxis

 

...gibt es, werden aber erst noch eingepflegt.

 


Startseite | Impressum | Links | Kontakt (c) 2008 - 2017 Barbara Eckel