Qualifikation

Dysgrammatismus

 

Dysgrammatismus ist eine Einschränkung beim Bilden grammatischer Strukturen in der Muttersprache (z.B. bei der Satzbildung, Bildung der Mehrzahl, Verwendung von Artikeln)
Hierbei vertauscht das Kind Satzteile, (z.B.: „Erst ich muss rein kommen“) lässt sie aus (z.B.: „Papa gekommen“, „Vater geht Auto“) oder bildet fehlerhafte Wortformen (z.B.: „Warum hast du ihm gehelft“).

 


-> zurück zur Übersicht



Bilder aus der Praxis

 

dysgramm_kl.jpg

 


Startseite | Impressum | Links | Kontakt (c) 2008 - 2017 Barbara Eckel